Was ist freie Software?

Kein Vendor-Locked-In

Die Freiheit die wir mit Open Source meinen ist nicht jene von Freibier.

Freie Software macht unabhängig von Anbietern. Denn der Code darf analysiert und wieder verändert werden. Und zig-tausende profitieren davon, weil Optimierungen wieder veröffentlicht werden. Und das dies über Distributionsnetzwerke rasend schnell geht, ist Open Source sehr sicher im Betrieb.

Wenn alles frei ist, was tun wir dann für Kunden? Wir planen, entscheiden, passen an, integrieren, testen, rollen aus und dokumentieren. Bei Bedarf organisieren wir Betrieb und Monitoring.

Wie läuft ein Projekt im Detail ab? Nach einem Erstgespräch schlagen wir meist eine Erhebungsphase vor. Hier werden alle Anforderungen zusammengetragen und eine Architektur mit passenden Komponenten skizziert. Danach folgt ein Proof-of-Concept: wir testen, ob die Anforderungen erfüllbar sind und machen Vorschläge, was noch alles möglich und an Features inkludiert  ist - oft sehr zur Überraschung der Auftraggeber. Alsdann schreiten wir iterativ mit agilen Methoden zur Umsetzung, wenn notwendig zuerst in einem Feldversuch mit einer definierten Nutzergruppe. Beim Deployment integrieren wir die bestehende Nutzerbasis und bieten Support bei der Einführung und darüber hinaus beim Betrieb.

Bei der Auswahl von Softwarekomponenten beurteilen wir viele Aspekte, auch das Mass der Freiheit. Je nach Geschäftsmodell des Anbieters sind Add-ons oder eine Enterprise Version manchmal unfrei. Hier sind Abhängigkeiten abzuwägen, speziell wenn das Produkt eine lange Lebenszeit haben soll.

Fragen Sie uns nach einer unverbindlichen TCO Abschätzung! Die up-front Kosten liegen bei Open Source nicht immer höher, und Lizenzkosten fallen keine an. Subscriptions für Support und SLAs bieten wir nach Bedarf gerne an.

Sie haben die Wahl und können auch den Anbieter wechseln, ohne die Software austauschen zu müssen. Das ist die Freiheit, die Sie mot Freier und Open Source Software gewinnen.