Zarafa

Zarafa (Zarafa Collaboration Platform, ZCP) ist eine Groupware-Server-Software für Linux. Zarafa ist in einer funktionell eingeschränkten Version als freie Software unter den Bedingungen von Version 3 der AGPL veröffentlicht.

Zarafa bietet zwei Web-Interfaces, welche beide die Groupware-Funktionaltät vollständig bereitstellen. Ein klassisches Webinterface mit dem Look & Feel von Outlook und einen „Next Generation" Collaboration Web-Client mit der zusätzlichen Möglichkeit mittels WebRTC die angemeldeten Benutzer Live miteinander kommunizieren zu lassen.

Bewertung 8:
Grundsätzlich liegt eine Trennung von Daten und Funktionen vor. Man kommt bei einem Wechsel der Applikation aber nicht umher, die Daten zu migrieren, auch wenn es sich um standardisierte Datenformate handelt (IMAP/POP3, iCalendar bzw CalDAV) und es hierfür reichlich standardisierte Werkzeuge gibt.

Vitalität hoch:
Für beide stable Trees (7.1.x, 7.2.0) werden regelmässig Aktualisierungen bereitgestellt.

Technologie: MySQL, SOAP, PHP, MAPI et. al. 

Lizenz:
Die Quellcode-Basis ist für alle Editionen identisch und unter der Affero GPLv3 lizensiert. 

Support:
Foren, Mailinglists für die Community Version. Für die kommerziellen Versionen bietet die Fa. Zarafa entsprechend Support an. 

http://www.zarafa.com
http://demo.zarafa.com
http://doc.zarafa.com
https://community.zarafa.com
http://de.wikipedia.org, http://www.heise.de 

Anmerkungen:
Die o.g. Einschränkungen beziehen sich mehrheitlich auf die Konnektivität zu Mobilgeräten, sowie die Anbindung an ein Active Directory und die Möglichkeit die mitgelieferten Backup-Tools zu nutzen. Eine weitere Einschränkung ist die Nicht-Verfügbarkeit des Multi-User Kalenders in der Open-Source Version. Siehe auch Überblickstabelle zu den Versionsunterschieden.
Hinsichtlich Konnektivität zu Mobilgeräten wurde Anfang 2015 seitens Zarafa verlautbart, dass es Aktualisierungen für die Anbindung von Outlook-Clients  ab 2016 nicht mehr geben soll. Mit z-push ist für Outlook 2013 eine Synchronisierung möglich (wenn auch ohne Delegation und mit einem Umgehungstrick).
Im Unterschied zu anderen Collaboration Suite Herstellern setzt Zarafa einen externen MTA sowie einen Webserver mit PHP Unterstützung voraus.